22. Januar 2008
Wahlausschuss bestätigt Kreistagskandidatur der Neuen Mitte

Der Landkreiswahlausschuss hat in seiner Sitzung am 22. Januar 2008 die Kandidatur der Neuen Mitte für die Kreistagswahl bestätigt.

Ein Antrag des Beisitzers Schütte (SPD) im Wahl-ausschuss, die Neue Mitte nicht zur Kreistagswahl zuzulassen, wurde mit vier gegen eine Stimme durch die übrigen Ausschussmitglieder klar abge-lehnt.

Damit ist die SPD erneut mit ihrer Diffamierung-spolitik gegen die Neue Mitte gescheitert. Die Sozialdemokraten versuchten mit ihrem durch-sichtigen Wahlkampfmanöver im Landkreiswahl-ausschuss abermals von den Sachthemen im Kreistagswahlkampf abzulenken. Scheinbar fällt der SPD in der Auseinandersetzung um politische Inhalte nichts ein.

Die Neue Mitte wird sich durch derartige Ablenkungsmanöver auch in Zukunft nicht beein-drucken lassen. Die Neue Mitte bietet den Wählern im Landkreis Miltenberg eine sachorientierte Kreis-tagspolitik an mit klaren Aussagen zu Themen, die die Bürgerinnen und Bürger wirklich interessieren. Die Kandidaten der Neuen Mitte, die sich vor allem durch hohe Fachkompetenz und großes Verant-wortungsbewusstsein auszeichnen, wollen sich für eine vernünftige Politik im Kreistag ohne Parteibrille zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger einsetzen.